Geschichte sm tagebuch einer sklavin

geschichte sm tagebuch einer sklavin

.

Sex ficken club de sade hamburg

Zum Glück gab es keine Probleme und ich hatte endlich Zeit und kein schlechtes Gewissen mehr, mich um meine wahre, innere Lust zu kümmern. Schnell fasste ich den Mut, eine Kontaktanzeige zu schalten, was mir aber zu 99 Prozent nur sinnlose und niveaulose Antworten einbrachte…bis auf eine einzige, und hinter dieser steckte mein nunmehriger Traummann Marcus.

Schon nach dem ersten informativen Treffen auf neutralem Boden war für mich alles klar. Ich werde mich Marcus, meinem Herrn in allen Lebenslagen hingeben und mich zu Prozent unterwerfen. Seine Wünsche und Befehle zu seiner vollsten Zufriedenheit durchführen und mich, Sklavin Silvie an meine Grenzen heranführen lassen.

Auch wenn ich einige Tabus habe, hat mir mein Herr bereits angekündigt, werden gewisse Tabus gebrochen werden. Er wird mich aber langsam an diese heranführen, versprach er mir. Darum auch das Tagebuch einer Sklavin. Mein Herr befahl mir dieses Tagebuch zu führen, und euch dabei über meine Erfahrungen und Gedanken am Laufenden zu halten. Ihr dürft natürlich Kommentare hinterlassen. Zu jeder Minute, jeden Tag und jede Nacht, das ganze Jahr! Hallo Kari, auch ich habe dein gesamtes Tagebuch gelesen und es hat mir sehr gut gefallen.

Danke für die schöne Zeit in der ich dies alles Lesen durfte. Eine Frage habe ich aber seit ich deine Neigungen gelesen habe warte ich auch das was du zu Windelfetisch berichten möchtest. Ich selber stecke Frauen sehr gerne in Windeln und darum bin ich genau daran interessiert. Den besten Beitrag war hier natürlich der mit der ruinierten Jeanshose in eurer Waschküche.

Bei mir hättest du danach mindestens eine Woche Windeln getragen, damit dies nicht wieder vorkommt. Das ist allerdings noch etwas, für was ich mich irgendwie noch ziemlich schäme… es ist einfach wahnsinnig erniedrigend für mich. Der von Dir angesprochene Beitrag war schon eine wahnsinnige Überwindung für mich — also darüber zu schreiben.

Für das Andere brauche ich noch etwas mehr Zeit. Gerne lesen wir hier auch Berichte deiner Lektorin, aus einer anderen Sicht ist eventuell auch mal interessant.

Dankeschön, auch für das mal Vorstellen. Wenn du Fragen hast oder noch etwas wissen willst, schreib mir einfach über mein Kontaktformular. Geschaut, was es diesbezüglich sonst so schon gibt… hat mich inspiriert und angestachelt, auch endlich ein paar Zeilen zu veröffentlichen. Kari du hast ein problem mit deinem Server, ich brauchte vier anläufe bis hier hin. Vielen Dank für diese interessanten Einblicke und Erfahrungen. Gerade für jemanden der darin erste Erfahrungen sammeln möchte, ist dieses Blog sehr spannend.

Zudem kann ich als aktiver Part auch viele von den Einsichten bei mir einfliessen lassen. Danke für diese Offenheit. Liebe Kari, sehr interessanter Blog — eben entdeckt und einmal quer gelesen. Hallo Kari, bin schon länger stille Leserin deines Blogs und muss ehrlich sagen du hast mir viiel Mut gegeben und mich mit fast jedem Beitrag mitgerrissen. Ich habe mich mitlerweile durch fast alle Beiträge durchgelesen. Und ja du hast mich motiviert. Nähmlich selbst zu bloggen und dafür möchte ich dir mit diesem Post danken.

Es freut mich, wenn ich motivieren kann — und noch mehr wenn ich ander zum Bloggen verleite. Du kommentierst mit Deinem WordPress.

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren per E-Mail senden. Informiere mich über neue Beiträge per E-Mail. Nur wenige Menschen sind stark genug, um die Wahrheit zu sagen und die Wahrheit zu hören. Gedanken - Gefühle - Geschichten und alles was mich sonst so bewegt. Wobei die erotischen Geschichten nur noch für Freunde zugänglich sind.

Erst, wenn man die Angst vor dem Tod verloren hat, kann man wirklich beginnen zu leben. Die Erde, unendliche weiten, dies sind die Abenteuer eines Sub's auf dem Weg in und mit seinem Glück. Na dann kommt hier gleich mal was Neues zu Lesen! Das freut mich zu hören. LG Kari Gefällt mir Gefällt mir. Hallo Kari, eine wirklich tolle Seite. Hi Magic, über das Layout lass ich gerade ne Umfrage laufen — ich bin mir so langsam nicht mehr sicher, ob es nicht zu pink ist.

LG kari Gefällt mir Gefällt mir. Hi Jela, dann hoffe ich mal, dass du hier bei mir ein bisschen was für dich findest. Vlg Mike Gefällt mir Gefällt 1 Person. Hallo Kari, vielen Dank für die vielen tollen Geschichten. Hi Fabi, was genau suchst du denn? Ehr Erlebnisse, Geschichten oder Fachliterarur? Dank einem Like ein kleines BlogJuwel gefunden. Bin gespannt, was Du so schreibst Gefällt mir Gefällt 1 Person. Mhm — das klingt ja alles sehr aufregend.

Gern geschehen — das ist auch ein Grund, warum ich diesen Blog schreibe. Hallo Kari, auch ich habe — wie so viele vor mir — deine Seite nur durch Zufall entdeckt wie denn auch sonst, ich habe jedenfalls noch keine Werbung dafür gesehen.

Hallo Lady Jessica, ja, Werbung schalte ich jetzt noch keine… aber was nicht ist, kann ja noch werden. Hallo Kari, danke für die schnelle und liebe Antwort. Me Gefällt mir Gefällt 1 Person. Das wirst du bestimmt! Zumindest in den neueren Artikeln.

Freue mich von dir zu hören. Ist wirklich niemandem aufgefallen, dass du Mellanie falsch geschrieben hast? Oha… gefunden… da ist ein Buchstabendreher… Gefällt mir Gefällt mir. Schöner Blog, werde ihn auf meiner Seite gerne mal erwähnen und vorstellen. Eine sehr schöne Seite. Herzlichen Dank Gefällt mir Gefällt 1 Person.

Freue mich immer über Zuwachs in der Blog-Gemeinde. Sehr hübscher Blog Gefällt mir Gefällt mir. Finde es toll, wenn ich ein wenig inspirieren kann. Ein wirklich schöner und hilfreicher Blog. Freue mich auf weitere Texte aus deinem Tagebuch! Hallo, toller Blog, schreibst du noch weiter oder eher nicht? Ich bin wieder dabei, nur die Zeit ist im Moment knapp!

Aber es wird wieder was kommen. Vielen Dank Gefällt mir Gefällt 1 Person. Kommentar verfassen Antwort abbrechen Gib hier deinen Kommentar ein Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen: E-Mail erforderlich Adresse wird niemals veröffentlicht. Sex and the Ficki Erkenntnisse und Erstaunliches aus der Singlewelt 2. Meine Lust am Leben!

Blickpunkt - Die Freiheit des Denkens Erst, wenn man die Angst vor dem Tod verloren hat, kann man wirklich beginnen zu leben. Göttin in Schwarz Du gehörst mir, und das ist das, was dir am Meisten gefällt.

Not so secret Diary of a Woman von Sex und Nagellack und viel mehr. Inseldiva Alles hat seine Zeit im Leben. Harlekin Es kommt oft anderst wie man plant, doch muss es immer schlecht sein? Mein Traum vom eigenen Buch Der erste Schritt Talk that shit sex love lifestyle.

Knight Owl I'd risk the fall, just to know how it feels to fly. Meine Lust am Leben!!! Eine gute sub ist weder eine Prinzessin, noch ein Roboter. Begrabt mich mit dem Gesicht nach unten formerly known as: Leben mit nem Sack überm Kopf. Wie ungeschickt von mir. Meine eigene sexuelle Erweiterung, der Weg




geschichte sm tagebuch einer sklavin

..







Sex landau gummi pussy


In einer ähnlichen Situation scheint ihr Beiden euch vor Jahren ja befunden zu haben. Ich mach erst mal mit sie weiter, dann kann ich nichts falsch machen! Ich freue mich sehr über Lob zu meinem Schreibstil, der ja, wie viele hier wissen, mir nicht in die Wiege gelegt wurde, sondern hinter dem viel Arbeit steckt. Es ist einfach toll zu wissen, dass sich diese Mühe auch lohnt und ich damit Andere beim Lesen begeistern kann.

Es macht mich natürlich neugierig, welche Aspekte das sind. Der Angesprochene ist natürlich schon mal ehr selten — wobei ich auch einfach viel zu wenig Dommes kenne, muss ich ehrlich gestehen, um diese These zu untermauern. Aber Sie haben da natürlich völlig Recht, bei uns war es genau so. Eigentlich geht es ja sogar noch weiter zurück — Melli ist ja im Grunde eigentlich schon seit ich 16 bin in mich verliebt.

Nur wusste ich lange Zeit nichts davon oder habe es absichtlich unterbewusst verdrängt. Ich bin jetzt sehr gespannt wie das bei Ihnen bzw. Ihrer Sub war und ob es noch immer so ist. Ich hoffe, dass Sie es mir irgendwann mal erzählen werden.

So ausführlich hatte ich diese gar nicht erwartet, aber das freut mich sehr. Du wirst bei Gelegenheit sicher noch mehr von mir erfahren. Du hast beispielsweise von Hamburg und km Distanz geschrieben.

Hamburg und ziemlich genau km Distanz. Hallo Kari, Deine Seite ist sehr schön geschrieben, ich freue mich schon darauf, weitere interessante Details zu entdecken. Hallo Kari, auch ich habe dein gesamtes Tagebuch gelesen und es hat mir sehr gut gefallen. Danke für die schöne Zeit in der ich dies alles Lesen durfte.

Eine Frage habe ich aber seit ich deine Neigungen gelesen habe warte ich auch das was du zu Windelfetisch berichten möchtest. Ich selber stecke Frauen sehr gerne in Windeln und darum bin ich genau daran interessiert. Den besten Beitrag war hier natürlich der mit der ruinierten Jeanshose in eurer Waschküche. Bei mir hättest du danach mindestens eine Woche Windeln getragen, damit dies nicht wieder vorkommt.

Das ist allerdings noch etwas, für was ich mich irgendwie noch ziemlich schäme… es ist einfach wahnsinnig erniedrigend für mich. Der von Dir angesprochene Beitrag war schon eine wahnsinnige Überwindung für mich — also darüber zu schreiben.

Für das Andere brauche ich noch etwas mehr Zeit. Gerne lesen wir hier auch Berichte deiner Lektorin, aus einer anderen Sicht ist eventuell auch mal interessant.

Dankeschön, auch für das mal Vorstellen. Wenn du Fragen hast oder noch etwas wissen willst, schreib mir einfach über mein Kontaktformular.

Geschaut, was es diesbezüglich sonst so schon gibt… hat mich inspiriert und angestachelt, auch endlich ein paar Zeilen zu veröffentlichen. Kari du hast ein problem mit deinem Server, ich brauchte vier anläufe bis hier hin. Vielen Dank für diese interessanten Einblicke und Erfahrungen. Gerade für jemanden der darin erste Erfahrungen sammeln möchte, ist dieses Blog sehr spannend.

Zudem kann ich als aktiver Part auch viele von den Einsichten bei mir einfliessen lassen. Danke für diese Offenheit. Liebe Kari, sehr interessanter Blog — eben entdeckt und einmal quer gelesen.

Hallo Kari, bin schon länger stille Leserin deines Blogs und muss ehrlich sagen du hast mir viiel Mut gegeben und mich mit fast jedem Beitrag mitgerrissen. Ich habe mich mitlerweile durch fast alle Beiträge durchgelesen.

Und ja du hast mich motiviert. Nähmlich selbst zu bloggen und dafür möchte ich dir mit diesem Post danken. Es freut mich, wenn ich motivieren kann — und noch mehr wenn ich ander zum Bloggen verleite. Du kommentierst mit Deinem WordPress.

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren per E-Mail senden. Informiere mich über neue Beiträge per E-Mail.

Nur wenige Menschen sind stark genug, um die Wahrheit zu sagen und die Wahrheit zu hören. Gedanken - Gefühle - Geschichten und alles was mich sonst so bewegt. Wobei die erotischen Geschichten nur noch für Freunde zugänglich sind. Erst, wenn man die Angst vor dem Tod verloren hat, kann man wirklich beginnen zu leben. Die Erde, unendliche weiten, dies sind die Abenteuer eines Sub's auf dem Weg in und mit seinem Glück.

Na dann kommt hier gleich mal was Neues zu Lesen! Das freut mich zu hören. LG Kari Gefällt mir Gefällt mir. Hallo Kari, eine wirklich tolle Seite. Hi Magic, über das Layout lass ich gerade ne Umfrage laufen — ich bin mir so langsam nicht mehr sicher, ob es nicht zu pink ist. LG kari Gefällt mir Gefällt mir. Hi Jela, dann hoffe ich mal, dass du hier bei mir ein bisschen was für dich findest.

Vlg Mike Gefällt mir Gefällt 1 Person. Hallo Kari, vielen Dank für die vielen tollen Geschichten. Hi Fabi, was genau suchst du denn? Ehr Erlebnisse, Geschichten oder Fachliterarur? Dank einem Like ein kleines BlogJuwel gefunden. Bin gespannt, was Du so schreibst Gefällt mir Gefällt 1 Person. Mhm — das klingt ja alles sehr aufregend.

Gern geschehen — das ist auch ein Grund, warum ich diesen Blog schreibe. Hallo Kari, auch ich habe — wie so viele vor mir — deine Seite nur durch Zufall entdeckt wie denn auch sonst, ich habe jedenfalls noch keine Werbung dafür gesehen.

Hallo Lady Jessica, ja, Werbung schalte ich jetzt noch keine… aber was nicht ist, kann ja noch werden. Hallo Kari, danke für die schnelle und liebe Antwort. Me Gefällt mir Gefällt 1 Person. Das wirst du bestimmt! Zumindest in den neueren Artikeln. Freue mich von dir zu hören. Ist wirklich niemandem aufgefallen, dass du Mellanie falsch geschrieben hast? Oha… gefunden… da ist ein Buchstabendreher… Gefällt mir Gefällt mir.

Schöner Blog, werde ihn auf meiner Seite gerne mal erwähnen und vorstellen. Eine sehr schöne Seite. Herzlichen Dank Gefällt mir Gefällt 1 Person. Freue mich immer über Zuwachs in der Blog-Gemeinde.

Sehr hübscher Blog Gefällt mir Gefällt mir. Finde es toll, wenn ich ein wenig inspirieren kann. Ein wirklich schöner und hilfreicher Blog. Freue mich auf weitere Texte aus deinem Tagebuch! Hallo, toller Blog, schreibst du noch weiter oder eher nicht? Ich bin wieder dabei, nur die Zeit ist im Moment knapp! Aber es wird wieder was kommen.

Vielen Dank Gefällt mir Gefällt 1 Person. Kommentar verfassen Antwort abbrechen Gib hier deinen Kommentar ein Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen: Diese Eintragungen werden immer wieder durch erzählende Romanabschnitte unterbrochen, in denen sowohl die inneren Konflikte beider Eheleute als auch Beschreibungen über Daphnes zunehmende sexuelle Gelüste berichtet werden, darunter auch der immer ausgeprägtere Wunsch nach Unterwerfung. Zunächst sehr zaghaft - sowohl die Handlung als auch den Schreibstil betreffend - dann immer direkter und präziser werdend, steigert sich der Roman hin zu einem nachvollziehbaren BDSM-Geschehen.

Die Hauptakteurin wird immer devoter und die Vielfalt der Praktiken nimmt zu. Durch das Thema der Unfähigkeit, mit dem Partner über sexuelle Wünsche und Bedürfnisse nicht oder nur gehemmt kommunizieren zu können, greift Sira Rabe wohl nicht nur eine Problematik der älteren Generationen auf. Die ausgewählte stilistische Form der Tagebucheinträge bringt diese Misere gut zum Ausdruck und der Verlauf der Handlung könnte all jenen Mut machen, sexuelle Neigungen und Gelüste als selbstverständlich anzusehen und diese auch auszuleben, besonders aber, mit seinem Partner darüber zu reden.

Für SM-Einsteiger eignet sich das Buch allerdings hervorragend, werden doch einige Facetten der SM-Spielart geschildert und sehr authentisch beschrieben. Gegen Ende schreit die letzte Tagebucheintragung geradezu nach einem zweiten Teil. Insgesamt ein gelungener Roman, der unterhält. Home Viola - Das Tagebuch der Sklavin.

Beide glauben, sie würden den anderen genau kennen, auch in sexueller Hinsicht. Da ändert sich auf einmal Daphnes Verhalten. Jesper vermutet dahinter einen Liebhaber, und er sucht heimlich in Daphnes Tagebuch nach einem Hinweis darauf. Doch es ist alles anders. Sie verzehrt sich vor Liebe und Lust nach ihm und wünscht sich nichts sehnlicher, als von ihm unterworfen zu werden. Doch dieses Spiel ist nicht ungefährlich und droht seiner Kontrolle zu entgleiten ….

Daphne biss sich verlegen auf die Unterlippe. Wieso nur konnte sie sich diese dämliche, altmodische Ausdrucksweise nicht merken? Es war reine Schikane, dass er sie verlangte! Warum durfte sie ihn nicht einfach weiter duzen? Reichte es denn nicht, dass sie ihn mit Meister ansprach? Andererseits — wenn es sein Wunsch war, würde sie sich anstrengen, diesen künftig auszuführen.

Sie wollte doch nichts anderes, als ihm gefallen und zu Willen zu sein, damit er so oft wie möglich mit ihr Liebe machte, denn sie dachte beinahe an nichts anderes mehr. Niemals hätte sie vermutet, dass Lust so sehr zur Qual werden könnte. Seine Stimme riss sie unbequem aus ihren Gedanken. Er setzte sich in seinen ausladenden Schreibtischstuhl, legte die Unterarme auf die mit Leder bezogenen Armlehnen auf, drehte den Stuhl seitlich zu dem alten Sekretär und musterte sie von oben bis unten.

Es war nicht zu übersehen, dass sie sich in ihrer Haut ein wenig unwohl fühlte, sich in ihrer Nacktheit vor ihm genierte.

Und ganz sicher war sie erregt, denn ihre Brustwarzen hoben sich fest und steil von ihren Brüsten ab und eine zarte Röte überzog ihre Wangen bis zu den Ohrspitzen. Oder konnte es sein, dass er sie bei irgendetwas gestört hatte? Sein Blick fiel auf den Laptop, der zugeschlagen auf dem Sekretär lag. Nein, gesurft hatte sie sicherlich nicht. Alle Lämpchen des Computers waren aus und die Zeit hätte ihr nicht gereicht, ihn schnell herunterzufahren.

Aber die Bücher im Regal — sie waren verschoben, standen mit der Vorderkante nicht bündig am Regalbrett ausgerichtet. Sie hatte also wieder heimlich geschrieben.

Jesper verkniff sich ein Grinsen. Schon seit langem wusste er, hinter welchen Büchern sie ihr Geheimnis verbarg. Er winkte Daphne näher zu sich heran und wies mit der Hand auf den Boden vor seinen leicht geöffneten Beinen.